PREIS ANFRAGEN

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
Kostenlose Hotline 0203 93 577 124
Versand innerhalb von 24h*
30 Tage Geld-Zurück-Garantie
NRW - Lieferung
Atlas SAM 150 25kg Ausgleichsmasse 15-60 mm Schichtstärke

Atlas SAM 150 25kg Ausgleichsmasse 15-60 mm Schichtstärke

13,95 € *
Inhalt: 25 Kilogramm (0,56 € * / 1 Kilogramm)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Auf Lager Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

ANWENDUNGSBEREICH Gleicht Untergründe in den Bereichen von 15 – 60 mm aus –... mehr

ANWENDUNGSBEREICH

Gleicht Untergründe in den Bereichen von 15 – 60 mm aus – sowohl wenn der Untergrund nur punktuelle Unebenheiten aufweist, als auch wenn dieser über die gesamte Fläche mit einer geringen Neigung hergestellt ist.
Hebt die Höhe des Fußbodens im ganzen Raum – wenn beispielsweise notwendig wird, die Höhen des Fußbodens in zwei benachbarten Räumen auszugleichen.
Ideal über Bodenheizung, Elektroheizung oder Wasserheizung – verfügt über sehr gute Wärmeleitfähigkeit, besser als Produkte aus Zementbasis, genau umhüllt die Heizungsleistungen.
Zum Ausgleichen der Oberfläche von bestehenden Heizungsestrichen - wenn die Unebenheiten des Estrichs das Verlegen des obersten Belags unmöglich machen und eine zusätzliche, dünne Schicht erforderlich wird.
Bildet ein Element der Decken-Schalldämmung – zusammen mit dem elastifizierten Styropor, den DEHNUNGSPROFILEN von ATLAS sowie mit der Polyethylenfolie.
Kann in trockenen Räumen eingesetzt werden –als Unterlage auf Basis von erstklassigem Anhydrit kann nur in Innenbereichen von Gebäuden, in trockenen Räumen; in Wohnzimmern, Dielen, Fluren, Büros, in Wartezimmern u.ä. eingesetzt werden.

Typen von Endverarbeitungsschichten – Fliesen, PVC-Belag, Teppiche, Paneele.
Typen von möglichen Systemen:
als Verbundsmaterial mit dem Untergrund – Schichtstärke 15 – 60 mm – Beton guter Qualität, Zement- bzw. Anhydritestrich (mit Bodenheizung und ohne)
auf einer Trennschicht – Schichtstärken 30 – 60 mm –der Untergrund ist schlechter Qualität, der keine ausreichende Haftfähigkeit garantiert – staubig, verölt, schmutzig, stark saugfähig; eine Trennschicht kann z.B. PE-Folie mit einer Schichtstärke von 0,2 mm bilden
Schwimmender Estrich – Schichtstärken 35 – 60 mm – gegossen auf einer Thermoisolierung oder einer Schalldämmung aus Styroporplatten von entsprechender Härte, aus gehärteten Fußbodenplatten aus Mineralwolle u.ä.
als Heizungssystem – Höhe des Estrichs über die Heizungselemente soll mindestens 35 mm betragen.

EIGENSCHAFTEN

Zerfließbarkeit – Mit diesem Produkt kann die horizontale und glatte Oberfläche auch ingroßen Räumen hergestellt werden, ohne dass die Führungsleisten eingesetzt und die Massenmit Latten abgezogen werden müssen.
Druckfestigkeit: = 20 N/mm².
Biegefestigkeit: = 5 N/mm².
Reduzierung des Schwindmaßes – Bis aufs Minimum wird die Schwindmaßbildung bei der Trocknung reduziert – Somit können die Arbeitsfelder mit einer Fläche bis 50 m² ohne Zwischendehnungsfugen hergestellt werden.
Zum manuellen und maschinellen Verteilen geeignet – lässt sich genauso gut manuell als auch maschinell, unter der Anwendung einer Schneckenpumpe, verteilen. Dadurch wird eine hohe Ergiebigkeit des Materials erreicht.

TECHNISCHE DATEN

ATLAS SAM 150 wird als eine trockene, einsatzbereite Mischung auf Basis von Anhydrit hergestellt.

Schüttdichte (trockene Mischung)
ca. 1,4 kg/dm³
Volumensdichte der Masse (nach dem Vermischen)
ca. 2,20 kg/dm³
Dichte im trockenen Zustand (nach dem Abbinden)
ca. 2,0 kg/dm³
Mischungsverhältnisse (Wasser / Trockenmischung)
0,16 – 0,19 l / 1 kg
4,00 – 4,75 l / 25 kg
Min./max. Schichtstärke
15 mm / 60 mm
Maximale Kornstärke
0,8 mm
Lineare Veränderungen
< 0.03%
Temperatur bei der Mörtelzubereitung sowie des Untergrundes und der Umgebung während der Arbeit
von +5°C bis +25°C
Verwendbarkeit
(von der Zubereitung der Masse)
min. 30 Minuten
Begehen des Untergrundes
nach 6 Stunden
Volles Abbinden und Austrocknen
3 - 4 Wochen
Heizen
nach ca. 28 Tagen
Ausführen von Belägen
Feuchtigkeit nicht mehr als 1,5%
(im Falle von undurchlässigen und holzähnlichen
Belägen soll man sich den Empfehlungen
des Kleber- und Belag-Hersteller anpassen)
Die in der Tabelle angegebenen Zeiten werden für die Applikation bei 20°C und 55-60% Feuchtigkeit empfohlen.

TECHNISCHE ANFORDERUNGEN

Das Produkt entspricht der Norm PN-EN 13813. Erklärung über Nutzeigenschaften Nr. 044/CPR.

CE 0767
PN-EN 13813:2003
(EN 13813:2012)
Fußbodenuntergrund
auf Basis von Kalksulfat
CA-C16-F5
selbstnivellierend,
für den Innenbereich,
in den trockenen Räumen
Brandverhalten
A1fl
pH Wert
> 7
Ausscheidung von Korrosionsubstanzen
CA
Druckfestigkeit
C20 (= 20 N / mm²)
Biegfestigkeit
F5 (= 5 N / mm²)
Wasser- und Wasserdampfdurchlässigkeit,
Akustische Isolierbarkeit, Schalldämpfung,
thermischer und chemischer Widerstand
o.A.
Freisetzung/Gehalt gefährlicher Stoffe
siehe Sicherheitsdatenblatt
 Das Erzeugnis besitzt das Hygiene-Attest PZH sowie die Bescheinigung aus dem Bereich der Strahlenhygiene.

ESTRICH GIEßEN

Vorbereitung des Untergrunds
Der Untergrund soll stabil und entsprechend fest sein. Da die Gefahr besteht, dass Estrich überfließt, soll der Untergrund eine Art Wanne bilden. Anforderungen für den Untergrund:
• Zementestriche - alter über 28 Tage,
• Beton - alter über 3 Monate
• Anhydrit-Unterlagen - mechanisch geschliffen und entstaubt.
Alle Elemente aus Stahl, die Kontakt zum Untergrund haben, sollen gegen Korrosion geschützt sein.
Verbundestrich. Bodenunebenheiten (Hohlräume und Löcher) sollten mit ATLAS UNIGRUNT bzw. mit der Masse ATLAS GRUNTO-PLAST grundiert werden, dann mit ATLAS ZW 330 ausgerichtet werden. Der trockene, reparierte Untergrund absaugen, sorgfältig mit ATLAS UNI-GRUNT bzw. ATLAS UNI-GRUNT PLUS (saugende Untergründe) oder mit der Masse ATLAS GRUNTO-PLAST (nicht saugende Untergründe) grundieren und trocknen lassen.
Schwimmender Estrich. Die Isolierplatten sollen dicht, auf einem ebenen Untergrund, versetzt verlegt werden. Auf den Platten ist eine Trennschicht auszuführen, die gegen die Wände umgebogen wird.
Estrich auf Bodenheizung. Die Installation soll geprüft und entsprechend befestigt werden. Es wird empfohlen den Estrich in einer Schicht (bei technologisch garantierter, stabiler Befestigung der Heizungsinstallation). Während den Arbeiten sind die Angaben des technischen Projektes sowie die Empfehlungen der Hersteller der Heizungssysteme
zu beachten.
Dilatationen
Den Estrich von den Wänden und anderen Elementen, die sich im Arbeitsfeld der Masse befinden, mit dem DEHNUNGSPROFIL ATLAS trennen. Indirekte Dilatationen sind nicht erforderlich, wenn der Estrich auf eine Fläche von bis zu 50 m², und auf Flachen, deren Diagonale nicht länger als 10 m ist gegossen wird. Sämtliche Dilatationen an der Konstruktion von vorherigen Schichten sind auf den Estrich zu übertragen. Dilatationen auch um Tragpfeiler und an Raumschwellen ausfuhren.
Vorbereitung der Masse
Gießen mit einer Maschine – die Trockenmischung in den Korb des Misch- und Pumpenaggregats schütten und die Wasserdosierung auf das entsprechende dauerhafte Niveau einstellen, so dass eine erforderliche Konsistenz der aus dem Schlauch fließenden Masse erzielt wird.
Manuelles Gießen – die Trockenmischung in ein Gefäß mit einer abgemessenen Menge Wasser (Proportionen in den Technischen Daten) schütten und solange mischen, bis die Masse eine einheitliche Konsistenz erreicht. Dieser Schritt ist am besten mechanisch mithilfe einer Bohrmaschine mit Rühraufsatz auszuführen. Die Masse kann sofort nach dem Mischen eingesetzt werden und bewahrt ihre Eigenschaften ca. 30 Minuten lang. Die erforderliche Konsistenz kann man überprüfen, indem man die Masse aus einem Gefäß mit einem Volumen von 1 Liter auf einen ebenen, nicht saugfähigen Untergrund (z.B. Folie) gießt. Es sollte sich ein „Pfannkuchen“ mit einem Durchmesser von etwa 45-50 cm bilden.
Gießen der Masse
Vor der Arbeitsaufnahme ist in den Räumen die Estrichstarke (an den Wänden und im Gussfeld) zu bestimmen . Dieses ist z.B. mithilfe einer Wasserwaage und mobilen Höhenmarken möglich. Die Masse wird maschinell mithilfe eines Misch- und Pumpenaggregats mit einer durchgehenden Wasserdosierung verteilt. Die Masse kann auch manuell, aber nur auf zu 10-15 m² unterteilten Flächen verteilt werden. Die vorbereitete Masse breitet verteilt man gleichmäßig bis zur festgelegten Höhe und vermeidet dabei Unterbrechungen. Unmittelbar nachdem die Masse auf jedem einzelnen Arbeitsfeld gegossen ist, ist das Material zu entlüften. Hierfür eine Entlüftungsrolle ober eine Bürste mit langem, hartem Haar. Die Bürste führen wir schüttelnd der gegossenen Fläche entlang und quer. Nach diesen Schritten nivelliert sich das Material selbst. Die vorgesehene technologische Arbeitsflächeist während 30 Minuten zu gießen, zu entlüften und auszugleichen.
Die Pflege
Während der ersten zwei Tage der Aushärtung des Estrichs sind direkte Sonneneinstrahlung und Durchzug zu vermeiden, ferner ist eine angemessene Ventilation und Lüftung der Räume sicherzustellen. Wenn auf der Oberfläche ein weißer Belag auftritt, ist dieser mechanisch durch Schleifen zu beseitigen und anschließend ist die gesamte Fläche zu entstauben. Das Schleifen des Estrichs beschleunigt seine Trocknungszeit. Die Trocknungszeit des Anhydrit-Estrichs hängt von der Stärke der Schicht sowie von den Temperatur- und Feuchtigkeitsbedingungen ab, die im Raum herrschen.
Endarbeiten
Mit der Ausführung des Belags kann man, in Abhängigkeit von den Bedingungen fürs Erhärten, von der Feuchtigkeit, der Art und der Durchlässigkeit des Belags durchschnittlich nach 3 – 4 Wochen beginnen. Es wird empfohlen, vor der Aufnahme dieser Arbeiten die getrocknete Estrichoberfläche mit der Emulsion ATLAS UNI-GRUNT bzw. ATLAS UNI-GRUNT PLUS zu grundieren.

VERBRAUCH

Durchschnittlich wird 20 kg des Mörtels auf je 1 m², für jeweils 10 mm Schichtstärke verbraucht.

WICHTIGE ZUSÄTLICHE INFORMATIONEN

• Einsatz von nicht sachgerechten Mengen Wasser zur Vorbereitung der Masse führt zur Reduktion von Beständigkeitsparametern des Untergrunds. Während der Durchführung der Arbeiten sind der Mischungsgrad und die Konsistenz der Masse zu kontrollieren.
• Vor der vollen Inbetriebnahme der Bodenheizung, die im SAM 150 eingetaucht ist, soll die Temperatur je 24 Stunden um 2°C , bis zum maximalen Wert, erhöht werden. Danach ist die Temperatur nach derselben Regel, bis zum Ausschalten der Anlage zu reduzieren.
• Mit der stufenweise Beheizung der Unterlage unter dem Estrich (Erhöhung der Temperatur um max. 3°C pro Tag) kann man erst nach vollständigem Abbinden des Estrichs beginnen.
• Die Werkzeuge sind mit sauberem Wasser, direkt nach der Verwendung des Mörtels zu reinigen.
• Ätzendes Praparät. Enthält Zement. Kann zu Allergien beim Hautkontakt führen. Aufgrund der Struktur – Staub, kann dieses Praparät mechanische Schäden an Augen und am Atemweg verursachen. Vor Kindern schützen. Den Staub nicht einatmen. Verunreinigte Augen sofort mit größerer Menge Wasser auswaschen und einen Arzt aufsuchen. Entsprechende Schutzkleider, Handschuhe, Schutzbrille und Gesichtsschutz tragen. Beim Verschlucken einen Arzt aufsuchen und dabei das Etikett zeigen. Nach dem Sicherheitsdatenblatt handeln.
• Produkt vor Feuchtigkeit schützen. trocken auf Paletten in dicht verschlossenen Säcken zu transportieren und zu lagern. Der Mörtel eignet sich innerhalb einer Frist von 6 Monaten ab dem Produktionsdatum, das auf der Verpackung angegeben ist, zur Verwendung. Die Menge des lösbaren Chrom (VI) in der fertigen Masse des Erzeugnisses = 0,0002%.
Herstellernummer: Nicht zu treffend
Marke: Atlas
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Atlas SAM 150 25kg Ausgleichsmasse 15-60 mm Schichtstärke"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

ATLAS SMS 30 - schnellbindende selbstnivellierende (3-30 mm) ATLAS SMS 30 - schnellbindende...
Inhalt 25 Kilogramm (0,68 € * / 1 Kilogramm)
16,95 €
Atlas SAM 500 schnellbindender, selbstnivellierender Untergrund (20-60 mm) Atlas SAM 500 schnellbindender,...
Inhalt 25 Kilogramm (0,52 € * / 1 Kilogramm)
12,95 €
SUBSTRAT Ausgleichsmasse  X-Plan, 2-50 mm, CT C30 F6, 20 Kg SUBSTRAT Ausgleichsmasse X-Plan, 2-50 mm, CT...
Inhalt 20 Kilogramm (1,25 € * / 1 Kilogramm)
24,99 €
Ausgleichsmasse Zementestrich Atlas Postar 20 25 kg 10-80 mm Ausgleichsmasse Zementestrich Atlas Postar 20...
Inhalt 25 Kilogramm (0,40 € * / 1 Kilogramm)
9,99 €
Knauf LUP222 Kalk-Zement-Leichtunterputz 30kg Knauf LUP222 Kalk-Zement-Leichtunterputz 30kg
Inhalt 30 Kilogramm (0,27 € * / 1 Kilogramm)
7,99 €
ATLAS SMS 15 - schnellbindende selbstnivellierende (1-15 mm) ATLAS SMS 15 - schnellbindende...
Inhalt 25 Kilogramm (0,72 € * / 1 Kilogramm)
17,95 €
Atlas Cermit ND 2mm 25kg Atlas Cermit ND 2mm 25kg
Inhalt 25 Kilogramm (0,52 € * / 1 Kilogramm)
12,99 €
Atlas SAM 100 25kg Ausgleichsmasse 5-30 mm Atlas SAM 100 25kg Ausgleichsmasse 5-30 mm
Inhalt 25 Kilogramm (0,64 € * / 1 Kilogramm)
15,99 €
Rigips Rimat Rot 100 Haftputz 25kg Rigips Rimat Rot 100 Haftputz 25kg
Inhalt 25 Kilogramm (0,32 € * / 1 Kilogramm)
7,95 €
Dolina Nidy Beta Maschinengipsleichtputz 30kg Dolina Nidy Beta Maschinengipsleichtputz 30kg
Inhalt 30 Kilogramm (0,20 € * / 1 Kilogramm)
6,00 €
Zuletzt angesehen